Montag, 16. April 2018

Bethan Roberts - Das Kind der anderen

Hallo  meine lieben,

Wer mich kennt, weiß das ich schon als Kind gerne Bücher gelesen habe und sie auch blitzschnell durch hatte.
Auch heute ist es noch so das ich gerne zu Büchern greife und mir meine Zeit damit totschlage.
Oft ist es dann aber leider so das ich viel länger in einem Buch lese als ich vor hatte,
wieso leider fragt ihr euch sicher?
Ganz einfach, ich gehöre zu den Menschen die meist Abends zur Entspannung ein Buch ließt, 
wenn man sich dann kurz vor dem zu Bett gehen denkt, ach komm, 2 Kapitel lese ich noch und dann geht es schlafen, das dann aber so spannend ist , das man einfach nicht aufhören kann zu lesen und somit weiter ließt.
Wenn man dann früh raus muss , ist das natürlich nicht vom Vorteil.
Ich gehöre aber zu den Menschen, die für ein gutes Buch gerne mal auf ein paar Stunden Schlaf verzichtet.


Heute möchte ich euch den Roman von Bethan Roberts- Das Kind der Anderen- vorstellen.

ISBN: 978-3-453-35969-7

Preis: 9,99 € (D)
Preis: 10,30 € (A)

Einleitung:

Es ist ein ganz gewöhnlicher Morgen,
an dem Maggie den zweijährigen Samuel entführt.
Die junge Frau wurde von ihrer Cousine Nula als Nanny eingestellt.
Nun bricht sie ohne deren Wissen mit dem Kind zur walisischen Insel Anglesay auf.
Zu jenem Bootshaus, in dem Maggie und Nula sechzehn Jahre zuvor einen gemeinsamen Sommer voller Verstrickungen verbrachten, der alles veränderte.
Während Nula um das Leben ihres Sohnes bangt, muss sie sich den Erinnerungen stellen, die sie so lange aus ihrem Leben verbannte....


Meine Beurteilung:

Nula wird Mutter und ist völlig überfordert mit dem kleinen Samuel, zu wenig Schlaf, zu viel Geschrei.
Sie hat das Gefühl nur für Samuel zu leben und für sich selber keine Zeit mehr zu haben.
Sie ist einfach nur noch überfordert und ist dankbar als sich ihre Cousine Maggi als Kindermädchen vorstellt.
Nula kann nun wieder arbeiten gehen und so wieder am normalen Alltag teil haben.
Maggie und Samuel, der liebevoll Sammy genannt wird, verstehen sich bestens um so mehr bricht es Maggie das Herz, als ihr Nula schonend versucht klar zu machen das sie nur noch Halbtags arbeiten möchte um für Samuel mehr da zu sein und er nun alt genug sei um in den Kindergarten zu kommen.
Maggie plant nun Samuel zu entführen, weil sie ihn nicht mehr hergeben will.
Sie packt Samuels Wickeltasche und sein Lieblingskuscheltier und setzt ihn in ihr Auto.
Ihr Ziel ist ihre alte Heimat Anglesay.
Wären der Fahrt dorthin erfährt man, das noch viel mehr dahinter steckt als nur die Angst davor Samuel zu verlieren.
Die Vergangenheit die besonders Nula und Maggies Bruder Joe betrifft und die immer noch an Maggie nagt.


Leider hat mich das Buch überhaupt nicht überzeugt.
Ich habe das ganze Buch über gehofft ,
irgendetwas spannende zu erleben oder etwas das mich fesselt.
Die Geschichte über die Vergangenheit wurde meiner Meinung nach zu lang erzählt,
so das dass Hauptthema, 
nämlich die Entführung von Samuel sowie die Suche nach ihm, 
völlig unter geht.
Für mich persönlich, 
war es recht anstrengend , das Buch zu ende zu lesen.
Leider muss ich auch sagen das mich das Ende nicht wirklich gefallen hat.
Weder weiß man was genau mit Maggie passiert,
noch weiß man wie es mit Nula , Samuel und ihrem Ehemann weiter geht.


Leider diesmal keine Empfehlung von mir. :(

Kennt jemand das Buch ?
Wenn ja, wie findet ihr das ?


Liebe Grüße

eure Vanny :)

1 Kommentar:

  1. Kenne Die Story nicht,nun würde mich aber auch hier interessieren wie das ende ist.:)

    AntwortenLöschen

Lucys Geheimnis: Fremde Gedanken von Diana Zirnstein

Ein herzliches Hallo an euch, schön das ihr wieder her gefunden habt. Seid ihr derzeit auch so angeschlagen wie ich? Durch diesen Wec...